16. March 2020

Coronavirus COVID-19

Die Massnahmen des Bundesrates im Zusammenhang mit dem neuen Coronavirus sind weitreichend und für viele sehr einschneidend. Wichtig ist es, einen kühlen Kopf zu bewahren und die notwendigen Schritte und Massnahmen aufzugleisen. Finden Sie dazu nachfolgend eine Übersicht für Entscheidungsträger in KMUs. Coronavirus COVID-19

individuell, umfassend, unabhängig.

16. March 2020

Coronavirus COVID-19

Coronavirus COVID-19

Die Medien überschlagen sich weiter mit Neuigkeiten über das Coronavirus. Viele Informationen betreffen das öffentliche Leben, geben aber noch nicht flächendeckend Antwort auf die teilweise existenzbedrohenden Auswirkungen für die KMU’s.
Nachfolgend versuchen wir, Ihnen einen bestmöglichen Überblick zu verschiedenen Fragestellungen für Geschäftsführende bzw. Firmeninhaber zu geben:
Die am Freitag 13. März 2020 durch den Bundesrat erlassene Verordnung wird laufend aktualisiert (Quelle: www.admin.ch).
Bei individuellen Fragen zu Ihrem Versicherungsschutz bitten wir Sie, uns zu kontaktieren.

Betriebsunterbrechung
Coronavirus COVID-19
Kurzarbeitsentschädigung

Selbständigerwerbende und Firmeninhaber

Nach bisherigem Recht haben die «obersten Entscheidungsträger» in einer Firma keinen Anspruch auf Kurzarbeitsentschädigung (Details gemäss Broschüre von www.arbeit.swiss – Absatz 6).
Wirtschaftsminister Guy Parmelin hat in einem ersten Schritt KMUs mit finanziellen Engpässen ab sofort bis zu 580 Millionen Franken an Bankkrediten zur Verfügung gestellt.» Daneben wolle der Bundesrat als Soforthilfe für Härtefalllösungen für Unternehmen oder Selbständigerwerbende fürs Erste rund eine Milliarde zur Verfügung stellen.

Der Bundesrat hat nun weitere Massnahmen getroffen, um die wirtschaftlichen Folgen der weiteren Verbreitung des Coronavirus für die betroffenen Unternehmen und Arbeitnehmenden abzufedern. Sie sind auf ein halbes Jahr befristet. Weitergehende Unterlagen sind auf der Webseite www.ahv-iv.ch wie auch bei den jeweiligen kantonalen Ausgleichskassen verfügbar.